Tigriopus californicus

11,9917,99

Ausgewachsen wird sie bis zu 2 mm groß. Damit eignet sich der Tigriopus hervorragend zur Fütterung von Plankton-Fressern wie z.B. Clownfische, Seepferdchen, Mandarin, andere Leierfische, Seenadeln, kleine Grundeln und Lippfisch-Arten. Sehr robust und auch einfach selbst nachzuzüchten.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Tigriopus californicus

Sie erhalten eine Kultur lebendiger Copepoden der Art Tigriopus californicus, auch bekannt als „Tiggerpods“.

Wissenswertes

Der Tigriopus-Copepode ist die perfekte Einsteiger-Copepodenart: Einfach nachzuzüchten, nahrhaft, vielseitig, nahezu unverwüstlich.

Ausgewachsen wird sie bis zu 2 mm groß. Damit eignet sich der Tigriopus hervorragend zur Fütterung von Plankton-Fressern wie z.B. Clownfische, Seepferdchen, Mandarin, andere Leierfische, Seenadeln, kleine Grundeln und Lippfisch-Arten. Sehr robust und auch einfach selbst nachzuzüchten. Tigriopus ist nicht nur sehr nahrhaft, sondern sie enthält außerdem viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Diese Art ist sehr anpassungsfähig und wird von einigen Haltern sogar ganzjährig auch im Freien kultiviert. Dafür reicht schon eine Schüssel oder Wanne voll Meerwasser sowie ein Copepoden-Ansatz und gelegentlich ein bisschen Futter (Staubfutter oder lebende Algen).

Informationen

  • Bodenlebender (benthischer) Copepode, Jungtiere sind freischwimmend
  • Endgrösse 2 mm, Nauplien <120 µm
  • Salinität 20 – 34 ppt
  • Temperatur 15 – 27 °C
  • Als Futter eignet sich z.B. Nannochloropsis, Synechococcus oder Copepoden-Staubfutter (ebenfalls im Shop)

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.
Menge

0,5 Liter, 1 Liter