Parvocalanus crassirostris

27,9942,99

Besonders klein bleibende Copepoden-Art – das optimale Futter für sehr kleine Larven. Benötigt hochwertiges Phytoplankton (z.B. Isochrysis).

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Parvocalanus crassirostris

Sie erhalten eine Kultur lebendiger Copepoden der Art Parvocalanus crassirostris.

Wissenswertes

Parvocalanus zeichnet sich dadurch aus, dass seine Larven besonders klein sind (ca. 40 µm). Daher können mit ihnen auch besonders kleine Fischlarven (z.B. Mandarin, Seepferdchen oder Doktorfische) und besonders wählerische Filtrierer (SPS-Korallen, Schwämme, empfindliche Muscheln) ernährt werden. Die erwachsenen Tiere halten sich in der Wassersäule auf und sind eine leicht zugängliche Nahrungsquelle für Seepferdchen und andere besonders kleine Planktonfresser. Sie fressen vor allem frei schwimmende Mikroalgen.

Die Kultivierung diese Art ist etwas anspruchsvoller als bspw. Tisbe oder Tigriopus, vermehrt sich unter guten Bedingungen jedoch schnell. Der Grund hierfür ist, dass die Naupilen (Jungtiere) nach dem Schlupf in nur 7 bis 9 Tagen zum geschlechtsreifen Copepoden heranwachsen.

Informationen

  • Pelagische (freischwimmende) Copepode
  • Endgrösse 0,2 – 0,3 mm, Nauplien ab 40 µm
  • Salinität 20 – 34 ppt
  • Temperatur 15-27 °C
  • Als Futter wird Isochrysis sp. benötigt!
  • Zur Ernte dieser Copepoden-Art benötigen Sie besonders feinmaschige Siebe

Zusätzliche Information

Menge

0,5 Liter, 1 Liter